Glossar zur ISO/TS 16949

  • Glossar zur ISO/TS 16949
    Im umfangreichen Regelwerk gibt es kein Stichwortverzeichnis, ein schnelles Zurechtfinden war somit bisher nicht möglich. Abhilfe schafft ab sofort ein übersichtliches Glossar zur Norm.


    A

    Abweichgenehmigung (Sonderfreigabe) des Kunden 8.3.4

    Ableitung der Arbeitsanweisungen
    (aus dem QM-Plan, PL-Plan, Produktrealisierungsprozess) 7.5.1.2

    Akkreditierung von Prüflaboren nach ISO/IEC 17025 Anm. 7.6.3.1
    7.6.3.2

    Akquisition (eines Unternehmens)
    (in Verbindung mit Lieferanten) Anm. 7.4.1

    Angebot-Abgabe 7.2.2

    Analyse von Daten
    (auch Marktanalysen; Marketing-Daten) 8.4.1

    Anforderungen an das Produkt (Ermittlung der) 7.2.1

    Anforderungen an das Produkt (Bewertung)
    (Contract Review) 7.2.2

    Anforderungen an Prüflaboratorien 7.6.3

    Angliederung
    (in Verbindung mit Lieferanten) Anm. 7.4.1

    Anlagenplanung (IE) 6.3.1

    Anlieferqualität 7.4.3.1

    Annahmekriterien (des Produkts)
    (Null-Fehler) 7.1.2

    Anwendung digitalisierter mathematischer Daten Anm. 6.2.2.2

    Anwendung der TS2 1.2

    Arbeitsanweisungen 7.5.1.2

    Arbeitsumgebung 6.4

    Arbeitssicherheit Anm. 3 v.7.2.1
    6.4.1

    Audit des QM-Systems 8.2.2.1

    Audithäufigkeit 8.2.2.4

    Auditfragenkatalog (spezifischer) Anm. 8.2.2.4

    Auditorenqualifikation (interne) 8.2.2.5

    Auditpläne (interne)
    (sämtliche Prozesse, Tätigkeiten und Schichten; spezifischer Fragenkatalog) 8.2.2.4

    Aufrechterhaltung des QM-Systems von Lieferanten Anm. 7.4.1

    Aufzeichnung der Kalibrierung und Verifizierung 7.6.2

    Aufzeichnungen (Lenkung der) 4.2.4.1

    Aufzeichnungen (Aufbewahrung von) 4.2.4.1

    Ausgegliederte Prozesse 4.1.1

    Auslieferung 7.5.5

    Ausbildung am Arbeitsplatz 6.2.2.3

    Ausschlüsse 1.2

    Aussehensabhängige Produkte 8.2.4.2

    Auswirkungen von Korrekturmaßnahmen 8.5.2.3



    Ä

    Änderungen (Lenkung von)
    (des Produkts und des Prozesses) 7.1.4



    B

    Beschaffungsangaben 7.4.2

    Beauftragter für Kunden 5.5.2.1

    Beauftragter der obersten Leitung 5.5.2

    Beigestellte Produkte /Eigentum des Kunden
    (kennzeichnen, verifizieren und schützen) 7.5.4

    Beitragen zur Erreichung der Q-Ziele 6.2.2.4

    Beeinträchtigung im Lager 7.5.5.1

    Benchmark (-ing) Anm. 8.4.1

    Beschaffung 7.4

    Beschaffungsangaben 7.4.2

    Beschaffungsprozess 7.4.1

    Bestimmungsort 7.5.5

    Befundung reklamierter Produkte 8.5.2.4

    Befugnisse innerhalb der Organisation 5.5.1

    Befugnis-Übertragung 6.2.2.4

    Behördliche Vorschriften (Erfüllung der) 7.4.1.1

    Bereichsübergreifender Ansatz zur Entwicklung von Werks-Anlagen und Entwicklungsplänen 6.3.1

    Bereichsübergreifender Ansatz in der Entwicklung Anm.7.1
    7.3.1.1

    Berichterstattung über Produktinformationen 8.4.1

    Besondere Merkmale (ermitteln und einbeziehen)
    (Produktparameter und Prozessparameter!) 7.3.2.3

    Besondere Merkmale (vom Kunden festgelegte) 7.2.1.1

    Bestandteile eines Produkts 7.5.5

    Betriebsweise der Organisation 7.1

    Beurteilung von Messsystemen 7.6.1

    Bewertung der Anforderungen an das Produkt
    (Contract Review) 7.2.2

    Bewertung der Herstellbarkeit
    (Feasibility Studies) 7.2.2.2

    Bewertung der ergriffenen Korrekturmaßnahmen 8.5.2 f)

    Bewusstsein des Personals 6.2.2

    Bezugsquellen (vom Kunden freigegebene) 7.4.1.3



    C

    Computerunterstützte Entwicklungsdaten 7.2.3.1

    Control Plan 7.5.1.1



    D

    Datenanalyse 8.4
    8.4.1

    Datenaustausch 7.2.3.1

    Dienstleistungen Anm. 7.4.1

    Dienstleistung eines internen Labors 7.6.3.1

    Digitalisierte mathematische Daten Anm. 6.2.2.2

    Dokumente (Lenkung von) 4.2.3

    Dokumentation zum QMS 4.2.1

    - Umfang der QMS-Dokumentation Anm. 4.2.1

    - Medium des QM-Systems Anm. 4.2.1

    Dokumentiertes Verfahren Anm. 4.2.1



    E

    Eingaben für die Entwicklung des Produktionsprozesses 7.3.2.2 IE

    Effizienz von Prozessen 5.1.1
    8.2.1.1

    Eigentum des Kunden
    (kennzeichnen, verifizieren und schützen) 7.5.4

    Eingaben für Produktentwicklung 7.3.2.1

    Eingangsprüfung 7.4.3.1

    Eignung des QM-Systems 5.6.1

    Eignung der Software 7.6

    Einrichtungsplanung 6.3.1

    Einrichtvorgänge (Verifizierung der) 7.5.1.3

    Einsatztermine von Prozessänderungen 8.2.3.1

    Elektronischer Datenaustausch 7.2.3.1

    Entscheidungsprozesse 8.4.1

    Entsorgung Anm. 7.2.1

    Entwicklung 7.3

    Entwicklungseingaben 7.3.2

    Entwicklungsergebnisse 7.3.3
    7.3.3.1

    Entwicklungsbewertung (Projekt Reviews) 7.3.4

    Entwicklunsplanung 7.3.1

    Entwicklungsphasen 7.3.1 a) u.b)

    Entwicklung des QM des Lieferanten 7.4.1.2

    Entwicklungsänderungen (Lenkung von) 7.3.7

    Entwicklungsphasen 7.3.1 a) u.b)

    Entwicklungsvalidierung
    (Produkt und Prozess) 7.3.6
    7.3.6.1

    Entwicklungsverifizierung (Produkt und Prozess) 7.3.5

    Ergebnisse der Entwicklung des Produktionsprozesses 7.3.3.2
    6.3.1

    Ergebnisse der Prozessanalysen 8.2.3.1

    Ersatzteil-Produktion 0.5/Seite 1

    Erstgebrauch der Software 7.6

    Erstmusterfreigabe 8.2.4
    7.3.6.3

    Etikettierung 8.2.2.3

    Ergebnis der Produktentwicklungsbewertung 7.3.3.1

    Ergebnis der Produktentwicklung 7.3.3.1

    Externe Prüflaboratorien 7.6.3.2



    F

    Fähigkeit des Personals 6.2.2

    Fehlerentdeckung Anm. 7.1

    Fehlervermeidung Anm. 7.1
    8.5.2.2 und 8.5.2 c)

    Fehlerhafte Produkte (Lenkung der) 8.3
    8.3.1

    Feldberichte
    (in Verbindung mit Entwicklungsvalidierung) Anm. 7.3.6

    Festlegung statistischer Methoden 8.1.1

    Fehlerverdächtige Produkte
    (nicht gekennzeichnete) 8.3.1

    FIFO 7.5.5.1

    FMEA 7.3.2.3
    7.3.3.1
    7.3.3.2
    7.3.1.1
    Anm. 4.2.3.1

    Fragenkatalog für das Audit (spezifischer) Anm. 8.2.2.4

    Freigabekriterien von Produktionsprozessen 8.2.3.1

    Freigabe des Produkts und des Prozesses
    (im Anschluss an Verifizierung; gilt auch für Lieferanten) 7.3.6.3

    Funktionalität des Produkts 8.2.2.3

    Fusionierung
    (in Verbindung mit Lieferanten) Anm. 7.4.1



    G

    Gelenkte Merkmale Anm. 8.5.1.2

    Geistiges Eigentum Anm. 7.5.4

    Geschäftsplan 5.4.1.1
    5.6.1.1

    Geschäftsziele 8.4.1

    Gesetzliche Anforderungen an das Produkt 7.2.1

    Geschützte Entwicklungsergebnisse 7.1.4



    H

    Handhabung (des Produkts) 7.5.5

    Haltbarkeit 7.3.2.1

    Herstellbarkeit (Bewertung der) 7.2.2.2



    I

    Industrial Engineering 6.3.1
    6.3b)

    Instandhaltbarkeit 7.3.2.1

    Informationssystem 8.4.1

    Infrastruktur 6.3

    Interner Auditor 8.2.2.5

    Internes Audit
    (sämtliche Prozesse, Tätigkeiten und Schichten; spezifischer Fragenkatalog) 8.2.2.4

    Interne Kommunikation 5.5.3

    Interne Prüflaboratorien 7.6.3.1

    Internetverkauf Anm. 7.2.2

    Instandhaltung (vorbeugende und vorausschauende) 7.5.1.4



    K

    Kalibrierdienste Anm. 7.4.1

    Katalog Anm. 7.2.2

    Kommunikation mit den Kunden
    (Produkt-Info, Anfragen, Änderungen, Rückmeldung von Kunden einschließlich Kundenbeschwerden) 7.2.3

    Kommunikation (interne) 5.5.3

    Konformität des Produkts 8.1

    Konformität des QM-Systems 8.1

    Kontrollplan 7.5.1.1

    Kenntnis statistischer Grundbegriffe
    (alle MA) 8.1.2

    Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit 7.5.3

    Kennzeichnung von kundeneigenem Werkzeug 7.5.4.1

    Kunden (besondere Merkmale von) 7.2.1.1

    Kunden (freigegebene Bezugsquellen von) 7.4.1.3

    Kundenanforderungen 7.1.1
    7.2.1
    7.2.1.1
    7.2.2
    7.3.2.1
    7.3.2.2

    Kundenbeschwerden 7.2.3
    8.5.2
    8.5.2.4

    Kundeneigene Werkzeuge 7.5.4.1

    Kundendienst (Rückmeldungen von) 7.5.1.7

    Kundendienstvereinbarung mit den Kunden 7.5.1.8

    Kundeninformationen 8.3.3

    Kundendienst (produktbezogener) Anm. 7.2.1

    Kundenorientierung 5.2

    Kundenprobleme 8.4.1

    Kundenreklamationen 7.2.3
    8.5.2
    8.5.2.4

    Kundenauftrag Anm. 7.2.1

    Kundenbezogene Prozesse 7.2

    Kundenvertrag Anm. 7.2.1

    Kundenzufriedenheit (externe und interne) 1.1 b
    8.2.1
    8.2.2.1
    7.2.1
    6.1

    Konfigurationsmanagement EN ISO 10007:1996
    Anm. 7.5.3

    Korrekturmaßnahmen (inkl. Reklamation) 8.5.2 a) - f)

    Korrelationen bei Schlüsselkunden 8.4.1

    Kosten 7.3.2.1



    L

    Lagerung und Lagerbestand 7.5.5.1

    Lagerbestandssystem 7.5.5.1

    Lagerumschlag 7.5.5.1

    Lagerumschlagszeiten 7.5.5.1

    Lebensdauer 7.3.2.1

    Leihpersonal 6.2.2.3

    Leistungstrends 5.6.1.1

    Leitung (Verpflichtung der) 5.1

    Lenkungsbereich der Organisation 7.5.4

    Lenkung der beigestellten Produkte 7.5.4

    Lenkung der Dokumente 4.2.3

    Lenkung fehlerhafter Produkte 8.3

    Lenkung der Aufzeichnungen 4.2.4.1

    Lenkung von Änderungen 7.1.4

    Lenkung von Entwicklungsänderungen 7.3.7

    Lenkung der Produktion und der Dienstleistungen 7.5.1

    Lenkung von Messmitteln (und Überwachung) 7.6

    Lenkung von nachgearbeiteten Produkten 8.3.2

    Lieferantenauswahl und -beurteilung 7.4.1

    Lieferantenüberwachung
    (Qualität, Störungen, Liefertreue, Sonderstatus-Mitteilung von Kunden) 7.4.3.2

    Liefertreue des Lieferanten 7.4.3.2

    Liefertreue der Organisation 8.2.1.1.




    M

    Maß für die Leistung des QM-Systems
    (Kundenzufriedenheit) 8.2.1 und 8.2.1.1

    Managementbewertung 5.6
    7.3.4.1
    8.4.1
    8.5.1

    - Bestandteile der Managementbewertung
    (Q-Ziele aus dem G-Plan und Kundenzufriedenheit) 5.6.1.1

    - Eingaben für die Managementbewertung 5.6.2
    5.6.2.1

    - Ergebnisse der Managementbewertung 5.6.3

    Management von Produktionswerkzeugen 7.5.1.5

    Mathematische Daten 7.3.3.1

    Merkmale (nicht beherrschte) 8.2.3.1

    Merkmale (nicht fähige) 8.2.3.1

    Messung, Analyse und Verbesserung 8.1

    Messung und Überwachung der Prozesse 8.2.3

    Mitarbeiter-Motivation
    (zur Erreichung der Q-Ziele, zur KVP, zur Innovation, Bedeutung und Wichtigkeit) 6.2.2 d)
    6.2.2.4

    Methoden der Fehlervermeidung Anm. 7.3.2.2

    Montage 8.2.3.1

    Montage und Wartung von Produkten 1.1/Seite 1

    MSA 7.6.1



    N

    Nacharbeit Anm. 7.4.1

    Nachgearbeitete Produkte (Lenkung der) 8.3.2

    Nicht gekennzeichnete Produkte 8.3.1

    Null-Fehler-Annahmekriterium für Stichproben
    (festlegen und vom Kunden genehmigen lassen) 7.1.2

    Nutzung (wertsteigernde) der vorhandenen Fläche 6.3.1

    Notfallpläne 6.3.2



    P

    Passform 7.1.4

    Personelle Ressourcen 6.2
    6.2.1

    Plan für Korrekturmaßnahmen 8.2.3.1

    Planung (längerfristige) 8.4.1

    Planung der Produktrealisierung 7.1

    Präventive Maßnahmen 8.5.3

    Produkt Anm. 1.1

    Produktaudit 8.2.2.3

    Produktentwicklung 7.3.1

    Produktfestlegung 7.3.3.1

    Produktmaße 8.2.2.3

    Produktsicherheit 6.4.1

    Produktionslenkung und Lenkung der Dienstleistung 7.5.1

    Produktionslenkungsplan (Control Plan) 7.5.1.1
    7.3.6.2
    Anm. 4.2.3.1

    Produktionswerkzeuge (Management von) 7.5.1.5

    Problemlösungsmethoden 8.5.2.1

    Produktanforderungen 7.2.2

    Produkterhaltung 7.5.5

    Produktentwicklungsbewertung 7.3.3.1

    Produktfreigabe (Erstmuster) 8.2.4

    Produktionslenkungsplan 7.5.1.1

    Produktionsplanung 7.5.1.6

    Produktionsprozess-Entwicklung (Eingaben für) 7.3.2.2

    Produktionsprozess-Entwicklung (Ergebnisse) 7.3.3.2

    Produktionsprozess- und Produktfreigabe 7.3.6.3, Anm. 4.2.3.1

    Produktionsprozessfreigabeverfahren 8.2.3.1

    Produktionsprozessmessung 8.2.3.1

    Produktionsprozessüberwachung 8.2.3.1

    Produktivität (Ziele für) 7.3.2.2

    Produktinfo in der Gebrauchsphase 8.4.1

    Produktinformation (Vertraulichkeit) 7.1.3

    Produktkonformität 8.1

    Produktrealisierung 7

    Produktzustand 7.5.5.1

    Projektmanagement Anm. 7.1

    Prototypenprogramm 7.3.6.2

    Prozessaudit 8.2.2.2

    Prozessänderungen 8.2.3.1

    Prozessablaufplan 8.2.3.1

    Prozessanalyse 8.2.3.1

    Prozessmessung 8.2.3

    Prozessfähigkeit 8.2.3.1

    Prozessleistung 8.2.3.1

    Prozessorientierter Ansatz 0.2

    Prozessüberwachung 8.2.3

    Prozesseffizienz 5.1.1

    Prüfung (100%-) 8.2.3.1


    Q

    QMB 5.5.2

    QM-Handbuch 4.2.2

    QM-Systemaudit 8.2.2.1

    QMS - allgemeine Anforderungen 4.1

    Qualifikation interner Auditoren 8.2.2.5

    Qualität (Verantwortung für) 5.5.1.1

    Qualitätsbezogene Verluste 5.6.1.1

    Qualitätspolitik (kein Bestandteil des QMH) 5.3

    Qualitätsziele
    (MUSS: Aufnahme in den Geschäftsplan) 5.6.1.1
    5.4.1
    5.4.1.1

    Qualitätsvorausplanung Anm. 7.1
    8.1.1

    Qualitätsmanagementplan Anm. 7.1

    Qualitätsmanagementsystem (Leistung des) 5.6.1.1

    Qualitätsmanagementsystem (Planung des) 5.4.2

    Qualitätswirksame Tätigkeit Anm. 6.2.2.2



    R

    Reaktionspläne 8.2.3.1

    Rechnersoftware (Verwendung der) 7.6

    Referenzhandbücher des Kunden (für MSA) 7.6.1

    Ressourcen (Bereitstellung von) 6.1

    Ressourcen (Personal) 6.2
    6.2.1

    Ressourcenverfügbarkeit (Sicherstellung) 5.1

    Requalifikationsprüfung 8.2.4.1

    Rückrufaktion 6.3.2

    Rückmeldungen vom Kundendienst 7.5.1.7

    Rückverfolgbarkeit 7.3.2.1
    7.5.3



    S

    Sauberkeit der Betriebsstätten 6.4.2

    Separieren 8.2.3.1

    Sequenzieren 8.2.3
    Anm. 7.4.1

    Schulung des Personals 6.2.2 b)
    6.2.2.2

    Sicherheitsbestimmungen Anm. 7.2.1

    Sonderfreigabe des Kunden (Abweichgenehmigung) 8.3.4

    Sortierung Anm. 7.4.1

    Statusbeurteilung 8.4.1

    Statistische Grundbegriffe (Kenntnis der) 8.1.2

    Statistische Methoden (Festlegung von) 8.1.1

    Ständige Verbesserung 8.5.1

    Steuerungsmechanismen von Korrekturmaßnahmen 8.5.2.3

    Stichprobenprüfungen
    (Annahmekriterium Null-Fehler) 7.1.2

    Stichprobenprüfungen im Wareneingang 7.4.3.1

    Stichprobenpläne 8.2.3.1

    Störungen beim Kunden 7.4.3.2

    Sonderstatus-Mitteilungen 7.4.3.2

    Stellenbeschreibungen (indirekte Forderung) 5.5.1


    T

    Tätigkeiten nach der Lieferung 7.5.1

    Teilebeurteilung (bei Lieferung) 7.4.3.1

    Trends bei Schlüsselkunden 8.4.1

    Technische Vorgaben (Normen)
    (Sicherstellung der Bewertung, Verteilung und Verwirklichung; zeitgerechte Bewertung) 4.2.3.1



    U

    Umfang der QM-Dokumentation Anm. 2 a)b)c) 4.2.1

    Umfeld zur Förderung von Innovation 6.2.2.4

    Umlaufverpackung (Eigentum des Kunden) Anm. 7.5.4

    Umweltauswirkungen Anm. 7.2.1

    Umweltbestimmungen Anm. 7.2.1



    Ü

    Überregelung von Prozessen 8.1.2

    Überprüfung der Verbesserungen 8.5.2

    Übertragung von Befugnissen 6.2.2.4

    Überwachung der Entwicklung 7.3.4.1

    Überwachung und Messung von Prüfprozessen 8.2.3.1

    Überwachungs- und Meßanforderungen 7.5.3



    V

    Validierung der Änderungen vor der Einführung 7.1.4

    Validierung der Produktionsprozesse und Dienstleistungen 7.5.2

    Veraltete Produkte im Lager
    (wie fehlerhafte zu lenken) 7.5.5.1

    Verantwortung und Befugnis 5.5.1

    Verantwortung der Leitung 5

    Verantwortung für Qualität 5.5.1.1

    Verifizierung des QM-Systems von Lieferanten Anm. 7.4.1

    Verifizierung von beschafften Produkten 7.4.3

    Verifizierung von Einrichtvorgängen 7.5.1.3

    Verbesserung der Organisation 8.5.1.1

    Verbesserung des Produktionsprozesses 8.5.1.2

    Verbesserung (ständige) 8.5.1

    Verfügung über Aufzeichnungen 4.2.4

    Verfügbarkeit von Produktionsprozessen 8.2.3.1

    Verluste (qualitätsbezogene) 5.6.1.1

    Verpackung des Produkts 7.3.2.1
    7.5.5
    8.2.2.3

    Verifizierung der Prozessfähigkeit 8.2.3.1

    Verpflichtung der Leitung
    (kein Mussbestandteil des QMH) 5.1

    Vertraulichkeit (bei Entwicklung von Produkten) 7.1.3

    Verträglichkeit mit anderen Managementsystemen 0.4

    Verwendung von Daten 8.4.1

    Vorbeugungsmaßnahmen 8.5.3

    Vorkommnisse im Prozess 8.2.3.1

    Vormontage Anm. 7.4.1



    W

    Wareneingangsprüfung 7.4.3.1
    7.4.3

    Wartungsanweisungen 8.2.3.1

    Werbematerial Anm. 7.2.2

    Werksplanung 6.3.1

    Werkstrukturpläne 6.3.1

    Werkzeugkennzeichnung 7.5.4.1

    Wertsteigernde Nutzung der vorhandenen Fläche 6.3.1

    Wettbewerber Anm. 8.4.1

    Wiederverwertung Anm. 7.2.1

    Wiederauffindbarkeit der Aufzeichnungen 4.2.4

    Wirksamkeit des QM-Systems 5.6.1

    Wirksamkeit des QM-Systems von Lieferanten Anm. 7.4.1



    Z

    Zeichnung 7.3.2.1

    Zeitarbeitsfirmen 6.2.2.3

    Zeitplanung 7.3.2.1

    Ziel der TS2 0.5

    Zusatzfrachtkosten (premium freight) 8.2.1.1

    Zuverlässigkeit 7.3.2.1