Allgemeine Erklärung DIN EN ISO 14001

    • Offizieller Beitrag

    DIN EN ISO 14001


    Die ISO 14001 ist wie Emas/Öko-Audit ein Umweltmanagementsystem. Weite Teile der Norm ISO 14001 sind in EMAS integriert bzw. ein Bestandteil..


    Im Gegensatz zum EG Öko Audit ist die ISO 14001 ein Umweltmanagemensysrem mit weltweiter Gültigkeit - Akzeptanz.


    Umfang und Anforderung sind geringer als beim Öko-Audit. Daher genießt das Öko-Audit eine umweltpolitische Präferenz in Europa.Während bei ISO 14001 der Fokus auf der Optimierung des Managementsystems liegt, verpflichten sich EMAS-Organisationen zu einer kontinuierlichen Verbesserung ihrer Umweltleistung über gesetzliche Anforderungen hinaus.


    Die ISO 14001 legt einen Schwerpunkt auf einen Kontinuierlichen Verbesserungsprozess als Mittel zur Erreichung der jeweils definierten Zielsetzung in Bezug auf die Umweltleistung einer Organisation (Unternehmen, Dienstleister, Behörde, etc.). Der kontinuierliche Verbesserungsprozess beruht auf der Methode Planen-Ausführen-Kontrollieren-Optimieren (Plan-Do-Check-Act, PDCA):


    Planen: Festlegung der Zielsetzungen und Prozesse, um die Umsetzung der Umweltpolitik der Organisation zu erreichen


    Ausführen: die Umsetzung der Prozesse


    Kontrollieren: Überwachung der Prozesse hinsichtlich rechtlichen und anderen Anforderungen sowie Zielen der Umweltpolitik der Organisation; ggfs. Veröffentlichung der Umweltleistung (des Erfolgs der Organisation in Bezug auf ihre Umweltschutzmaßnahmen)


    Optimieren: Falls notwendig müssen die Prozesse korrigiert (angepasst) werden



    Checkliste Voraudit ISO 14001
    Einführung eines Umweltmanagementsystems